iSiGG | ein dynamisches, interaktives Simulationssystem für Feuer-, Rauch- und Schadstoffausbreitung in Gebäudenben bei Interaktion mit Personen
isigg_banner
 
 

Planungs-,Trainings- und Entscheidungssystem für Katastrophen in Gebäuden

Die Sicherheit von Personen muss das oberste Ziel bei der Planung und beim Management von Gebäuden sein. Dabei sind bei Katastrophen die Feuer-, Rauch- und Schadstoffausbrei-tung und besonders das Verhalten von Personen nur sehr schwer vorhersagbar. Es ist not-wendig, sehr viele Szenarien zu studieren und dabei die Szenarien interaktiv zu variieren. Nur so können die Auswirkungen von Maßnahmen durch Gebäudesteuerung, durch Eingriffe von Sicherheits- und Hilfskräften sowie die Auslegung des Gebäudes und seines Steue-rungssystems auf ihre Wirksamkeit untersucht und optimiert werden. Auf dieser Basis können dann die Sicherheits- und Hilfskräfte trainiert werden.

Im Vorhaben iSiGG werden dazu drei Bereiche, Bauwerk und Bauwerkssteuerung, Strö-mungsmechanik (Verhalten von Feuer und Gasen) und Personen als jeweils eigene Systeme mit unterschiedlichem Systemverhalten modelliert und interaktiv simuliert. Die Simulationen werden kontinuierlich ereignisdiskret verkoppelt. Um es als Trainingssystem und als unterstüt-zendes Entscheidungssystem im Katastrophenfall einsetzen zu können, muss die Simulation in Nahezu-Echtzeit erfolgen. Daher werden die numerischen Gleichungslöser parallelisiert und in der Cloud ausgeführt, so dass für Übungen nahezu Echtzeit-Simulationen erreicht werden können. Mit dem Multimodellansatz kann dabei eine unbegrenzte Interaktion, eine ereignisdiskrete Verkopplung und eine hohe Genauigkeit bei der Simulation erzielt werden.

Interaktion

iSiGG wird als Plattform in Form einer Software as a Service (SaaS) konzipiert. Das System wird für viele verschiedene Baubeteiligte, wie z. B. Entwerfer, Betreiber, Besitzer, Sicherheitspersonal, Behörden, Versicherungen von großem Nutzen sein, um die Wirksamkeit der Sicherheitsplanung und den Sicherheitsstand, bzgl. Brandschutz und Evakuierung von Gebäuden nach DIN 4201 und ISO 23601 zu überprüfen, Schwach- stellen zu erkennen und zu verbessern. Der iSiGG-Simulator ist eingebettet in eine virtuelle BIM-Umgebung (Building Information Modelling – Gebäudedatenmodellierung). Als vorausschauendes Entschei-dungswerkzeug, das intuitiv bedienbar ist, ermöglicht der Simulator notwendige und weitrei-chende Einblicke in Evakuierungspläne, Gebäudeauslegungen und weitere Planungsaspekte für Wohngebäude, Hochhäuser, Einkaufszentren, Stadien, Flughäfen, Bahn- und U-Bahnstationen.