iSiGG | ein dynamisches, interaktives Simulationssystem für Feuer-, Rauch- und Schadstoffausbreitung in Gebäudenben bei Interaktion mit Personen
isigg_banner
 
 

TU Dresden

Institut für Bauinformatik

TU Dresden

Das Institut für Bauinformatik (TUD-CIB), forscht seit über 25 Jahren in den Bereichen Produktmodelle (BIM), produktmodellbasierte Arbeitsweise, Prozess- und Workflowmodelle, Mobiles und Grid/Cloud Computing und hat 1994 die erste, zweijährliche BIM-Konferenzreihe European Conference on Product and Process Modelling (ECPPM) gegründet. Die Methoden gehen über die Modellierung von Daten hinaus und konzentrieren sich insbesondere auf intelligente Konfiguration, Wissensmodellierung, stochastische Modelle und Simulation. Das Institut beschäftigt sich in den letzten Jahren vermehrt mit Beschreibungs¬logik, Kontextabhängigkeit, verteilten Systemen und Grid-Technologie. Schwerpunkte der Forschung sind der komplexe Informations- und Kommunikationsbedarf im hochvernetzten Bauwesen in Form integrierter BIM-Labors, Industrie 4.0 Methoden, Simulation in Produktion und Strukturproblem, sowie der simulationsbasierten Systemidentifikation. Als Vorarbeit für das beantragte Projekt wurde im BMBF Leitprojekt Mefisto neben umfangreichen Entwicklungen zu BIM-Methoden der Ansatz der Multimodellmethode entwickelt, der sich derzeit in der internationalen Normung befindet. Das Institut hat in den letzten 5 Jahren an 7 EU- und 4 BMBF-Verbundprojekten mitgearbeitet und 4 davon koordiniert.

Die TUD setzt in Forschung und Lehre Informationssysteme für unterschiedliche Anwendungen und Aspekte des Bauwesens um. Im Vordergrund stehen dabei Methoden zur Produkt- und Prozessmodellierung, Methoden zur Daten- und Wissensrepräsentation und deren -verarbeitung, sowie von Multimodellproblemen und speziell die dabei auftretenden Link- bzw. Kopplungsprobleme.

TUD bringt in das Projekt Innovationen der Informatik, insbesondere der Multimodell- und der Linkmodellierung, der wissensbasierte Methoden zur Datenaufbereitung und -analyse, sowie Erfahrungen und Vorarbeiten aus der Produkt- und Prozessmodellierung ein. TUD fungiert, aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung in der Querschnittsdisziplin Bauinformatik, als Schnittstelle zwischen Ingenieurwesen und Informatik.

Internet:https://tu-dresden.de/bu/bauingenieurwesen/cib